17.12.2016

Jännermeeting mit Neujahrsempfang am 11. Jänner 2017

Treffen im Jonas-Schlössle mit musikalischer Umrahmung und Aufnahme zweier neuer Club-Mitglieder

Der Neujahrsempfang wurde musikalisch umrahmt von vier Musikern aus Kolumbien. Die talentierten Musiker aus schwierigen Verhältnissen in Kolumbien stammend, haben sich als Abad-Quartett formiert und zeigen, wie durch ein einzigartiges Musikausbildungsprogramm Hoffnung und Perspektiven möglich werden. Dr. Christine Romberg von der Hilti-Foundation in Liechtenstein gab Einblicke in die Zielsetzungen und Hintergründe dieses speziellen Programmes "Sozialer Wandel durch Musik".

 

Am 11. Jänner 2017 um 19:30 Uhr fand der Neujahrsempfang der Lions-Rheintal am Kumma, ausnahmsweise nicht im "Genuss am Gaumen", sondern im "Jonas-Schlössle" statt. Zwei neue Clubmitglieder konnten im Zuge der Veranstaltung feierlich aufgenommen werden und Maria Ellensohn-Schmid wurde eine besondere Auszeichnung für wertvolle Verdienste für den Club überreicht.

Einen besonderen Rahmen stellten die Musiker des Abad-Quartetts aus Kolumbien dar. Diese internationalen Musiker gehen aus dem Projekt "Sozialer Wandel durch Musik" hervor, das im Anschluss von Dr. Christine Romberg von der Hilti-Foundation in Liechtenstein, die dieses Projekt seit vielen Jahren unterstützt, den Anwesenden nahe gebracht wurde. Sie berichtete über die Entstehung der Idee, Kindern aus benachteiligten Lebenssituationen über die Musik eine Perspektive zu geben.

Umso beeindruckender war dann das Musikerlebnis durch die vier Musiker, die das Publikum begeisterten und am Schluss Standing Ovations ernteten.

Mit einem feinen Buffet und einem fröhlichen Umtrunk klang dieser einzigartige Neujahrsempfang der Lions Rheintal amKumma schließlich aus und bot viel Raum für Gespräche und Informationsaustausch - auch mit den Musikern und mit Dr. Christine Romberg von der Hilti Foundation.